Apfelplätzchen – Mini Elmalı Kurabiye

0
(0)
Türkische Rezepte Facebook Gruppe Seite

Heute stelle ich ihnen vor, wie sie Apfelplätzchen zubereiten können. Das Rezept habe ich von der lieben Semiray, eine türkische Bloggerin. Es ist ganz einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt köstlich. Hier die Zutaten und die Zubereitung für die Apfelplätzchen.

Zutaten für Apfelplätzchen – Mini Elmalı Kurabiye

  • 3 Gläser Mehl
  • 250 Gramm Butter oder Margarine (Zimmertemperatur)
  • 1 EL Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Zitrone (davon die Schale, gerieben, nach Wunsch)
  • ½ Tasse Puderzucker

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 3 Äpfel (gerieben)
  • 1 TL Zimt
  • ½ Tasse Zucker
  • Walnüsse (zerkleinert, nach Wunsch)

Zubereitung der Apfelplätzchen – Mini Elmalı Kurabiye

Geben sie die geriebenen Äpfel, den Zimt und den Zucker einem Kochtopf zu und lassen sie es kochen bis es sein Wasser ablässt und wieder einzieht. Nehmen sie den Kochtopf vom Herd und lassen sie es abkühlen. Wenn es abgekühlt hat können sie nach Wunsch zerkleinerte Walnüsse dazugeben. Dann geben sie die Zutaten für den Teig einer Schale zu und kneten ein weichen Teig. Teilen sie den Teig in 5 gleichgroße Stücke und drehen sie es jeweils auf. Danach schneiden sie diese in jeweils 8 gleichgroße Dreiecke. Legen sie von der Füllung darauf und rollen sie es ein. Legen sie es auf das Blech mit Backpapier und backen sie es bei 175 Grad vorgeheizten Ofen ungefähr 20-25 Minuten. Lassen sie die Apfelplätzchen abkühlen und streuen sie Puderzucker darüber. Fertig!

Apfelplätzchen - Mini Elmalı Kurabiye

Apfelplätzchen - Mini Elmalı Kurabiye

Apfelplätzchen - Mini Elmalı Kurabiye

Apfelplätzchen - Mini Elmalı Kurabiye

Apfelplätzchen - Mini Elmalı Kurabiye

Geben Sie Ihre Bewertung für das Rezept ab

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Noch keine Bewertungen! Seien Sie der/die Erste, der/die eine Bewertung abgibt.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close