Der Imam fiel in Ohnmacht – İmam Bayıldı

Heute stelle ich Ihnen vor, wie Sie der Imam fiel in Ohnmacht zubereiten können. Das Rezept habe ich von der lieben Hatice Yüksel, einer türkischen Bloggerin. Es ist ganz einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt köstlich. Hier die Zutaten und die Zubereitung für der Imam fiel in Ohnmacht.

Zutaten für Der Imam fiel in Ohnmacht – İmam Bayıldı

  • 8-10 Auberginen
  • 8-10 grüne Spitzpaprika
  • 5 Zwiebel
  • 3 Tomaten oder 2 Gläser Tomatensoße
  • 1/2 Tasse Öl
  • 5 Knoblauchzehe
  • Salz
  • 1/2 Tasse Olivenöl

Zubereitung der Der Imam fiel in Ohnmacht – İmam Bayıldı

Als erstes schälen Sie die Auberginen gestreift und legen Sie es für eine Weile ins Salzwasser. Geben Sie das Öl einem Kochtopf zu und braten Sie die Zwiebel. Nehmen Sie die Zwiebeln aus dem Kochtopf und legen Sie es auf einen Teller. Schneiden Sie die Zwiebeln, wie auf den Bildern und legen Sie es in den Kochtopf. Legen Sie die Spitzpaprika darauf. Geben Sie die Mischung aus geriebenen Tomaten, Knoblauchzehe und Salz darüber und gießen Sie das Öl darüber. Lassen Sie es kochen (ohne Deckel). Wenn es anfängt zu kochen, legen Sie den Deckel darauf und lassen Sie es bei der niedrigsten Stufe ungefähr eine halbe Stunde weiter kochen. Als nächstes machen Sie den Deckel auf und lassen Sie es bei mittlerer Hitze weiter kochen, bis das Ganze nicht mehr flüssig ist. Der Imam fiel in Ohnmacht ist fertig zum servieren.

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Der Imam fiel in Ohnmacht - İmam Bayıldı

Ähnliche Rezepte

2 Kommentare

  1. hm das rezept ist undurchsichtig. wo und wann kommen den die gebratenen zwiebeln dazu?? ich nehme auch an mit zwiebel in topf legen sind die auberginen gemeint?

    1. Hallo, ja, es ist wohl ein Fehler aufgetreten. In den Kochtopf werden zuerst die Auberginen gelegt. Die gebratenen Zwiebeln kommen mit in die Mischung aus Tomaten, Knoblauchzehe und Salz.
      Tut uns leid für das Missverständnis.
      Herzliche Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close

Adblocker erkannt!

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder einen anderen Adblocking-Software nutzen, die verhindert, dass die Seite vollständig geladen wird.

Wir haben keine Banner, Flash, Animation, Obnoxious Sound oder Popup Ad. Wir setzen diese lästigen Anzeigetypen nicht um!

Bitte fügen Sie www.turkischegerichte.com zu Ihren Werbeblocker Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking Software.