Türkische Bulgurbällchen – Fellah Köfte

5
(1)
Türkische Rezepte Facebook Gruppe Seite

Heute stelle ich Ihnen vor, wie Sie Türkische Bulgurbällchen zubereiten können. Das Rezept habe ich von der lieben Sultan Özdemir, einer türkischen Bloggerin. Es ist ganz einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt köstlich. Hier die Zutaten und die Zubereitung für die Türkische Bulgurbällchen.

Zutaten für Türkische Bulgurbällchen – Fellah Köfte

  • 300 Gramm Weizengrütze
  • 150 Gramm Grieß
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Paprikaflocken
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Salz

FÜR DIE SOßE

  • 1 Tomate
  • 1 grüne Spitzpaprika
  • 3 Knoblauchzehe
  • 80 ml Öl
  • Salz

Zubereitung der Türkische Bulgurbällchen – Fellah Köfte

Als erstes geben Sie die Weizengrütze und den Grieß einer Schale zu und gießen Sie das Wasser darüber. Rühren Sie es und schmecken Sie es mit Salz und den Gewürzen ab. Lassen Sie es ungefähr 10-15 Minuten ruhen.
Als nächstes kneten Sie es durch, indem Sie die Hände mit Wasser anfeuchten.
Nehmen Sie kleine Stücke von der Mischung ab und formen Sie die Bällchen (siehe Bilder).
Danach braten Sie die Paprika in Öl. Geben Sie die Tomaten dazu und streuen Sie Salz darüber. Braten Sie es und gießen Sie das Wasser darüber. Geben Sie den Paprikamark dazu und schmecken Sie es mit den Gewürzen ab. Lassen Sie es 1-2 Minuten kochen und nehmen Sie die Pfanne vom Herd.
Als letztes lassen Sie die Bällchen in Salzwasser kochen bis sie weich werden. Servieren Sie die türkische Bulgurbällchen mit der Tomatensoße. Fertig!

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Türkische Bulgurbällchen - Fellah Köfte

Geben Sie Ihre Bewertung für das Rezept ab

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Bewertungen: 1

Noch keine Bewertungen! Seien Sie der/die Erste, der/die eine Bewertung abgibt.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close