Türkischer Grießkuchen – Revani

3
(2)
Türkische Rezepte Facebook Gruppe Seite

Türkischer Grießkuchen ist eines der sehr bekanntesten und beliebtesten Desserts der türkischen Küche. Es wurde als erstes zur Zeit der Osmanen gebacken nach der Eroberung “Erivan” gebacken und auch demnach benannt worden. Hier die Zutaten und die Zubereitung der türkischen Grießkuchen.

Zutaten für Türkischer Grießkuchen – Revani

  • 3 Eier
  • 1 Glas Joghurt
  • 3 EL Öl
  • 2 Gläser Mehl
  • 2 Tassen Grieß
  • 1 Glas Zucker
  • 2 Packungen Backpulver
  • 1 Zitrone (davon die Schale, gerieben)

FÜR DEN SİRUP 

  • 5 Gläser Wasser
  • 4 Gläser Zucker
  • 3-4 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung der Türkischer Grießkuchen – Revani

Als erstes bereiten sie den Sirup vor. Geben sie das Wasser und dem Zucker einem Kochtopf zu und lassen sie es ungefähr 10 Minuten kochen. Dann geben sie 3-4 Tropfen Zitronensaft zu und lassen es einige Minuten weiter kochen. Nehmen sie den Kochtopf vom Herd und lassen sie den Sirup abkühlen.

Geben sie die Eier und den Zucker einer Schale zu und mixen sie es mit dem Mixer. Geben sie den Joghurt, den Öl, den Grieß und etwas geriebene Zitronenschale zu und mischen sie es ordentlich. Dann geben sie den Backpulver und den Mehl zu und mischen es noch einmal. Gießen sie den Teig auf das mit Öl eingeschmiertes Blech und backen sie es bei 180 Grad vorgeheiztem Ofen, bis es ihre Farbe einnimmt. Nehmen sie das Dessert vom Ofen und schneiden sie es. Als letztes gießen sie den Sirup darüber. Achten sie darauf, dass der Sirup kalt sein muss. Lassen sie es dann abkühlen. Beim servieren können sie nach Wunsch Kokosraspel über den türkischen Grießkuchen streuen.

Türkischer Grießkuchen - Revani

Geben Sie Ihre Bewertung für das Rezept ab

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Bewertungen: 2

Noch keine Bewertungen! Seien Sie der/die Erste, der/die eine Bewertung abgibt.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Ähnliche Rezepte

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close