Fleischeintopf – Tas Kebabı

4.8
(5)
Türkische Rezepte Facebook Gruppe Seite

Heute stelle ich Ihnen vor, wie Sie Fleischeintopf zubereiten können. Das Rezept habe ich von der lieben Sengül Yıldırım Celik. Es ist ganz einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt köstlich. Hier die Zutaten und die Zubereitung für den Fleischeintopf.

Zutaten für Fleischeintopf – Tas Kebabı

(Für 3 Personen)

  • 500 Gramm Rind-, Kalb- oder Lammfleisch
  • 3 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 3 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikamark
  • 250 ml Wasser
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung der Fleischeintopf – Tas Kebabı

Als erstes hacken Sie das Fleisch klein. Braten Sie das Fleisch an bis es sein Wasser ablässt und wieder einzieht. Geben Sie das Öl, die Paprika, die Knoblauchzehe und den Paprikamark dazu und braten Sie es kurz weiter. Gießen Sie ca. 250 ml Wasser darüber. Danach schmecken Sie es mit Salz und Pfeffer ab und lassen Sie den Fleischeintopf bei niedriger Hitze köcheln. Fertig!

Fleischeintopf Rezept - Tas Kebabı

Fleischeintopf Rezept - Tas Kebabı

Fleischeintopf Rezept - Tas Kebabı

Fleischeintopf Rezept - Tas Kebabı

Geben Sie Ihre Bewertung für das Rezept ab

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Bewertungen: 5

Noch keine Bewertungen! Seien Sie der/die Erste, der/die eine Bewertung abgibt.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Ähnliche Rezepte

3 Kommentare

  1. Hallo. Rezept ist lecker. Im Rezept steht aber nichts drin, wie und wann die Kartoffeln eingesetzt werden. Nur als Hinweis. lieben Gruß

  2. hallo! das ist nun das zweite Rezept was ich nachgekocht habe. Sehr lecker!
    Leider steht bei beiden Rezepten immer nur: Pfeffer und Salz. Wenn man sich genau an dieses Rezept hält würde es aber nicht so schmecken. Ich würze ordentlich mehr und mit anderen Gewürzen und denke, dass gerade in der Türkischen Küche nicht nur mit Pfeffer und Salz gemischt wird. Ich fände es gut, wenn bei einigen Rezepten noch passende Gewürze ergänzt würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close