Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel – Patatesli Açma

Heute stelle ich Ihnen vor, wie Sie türkische Brötchen mit Kartoffel zubereiten können. Das Rezept habe ich von der lieben Akile Emir, einer türkischen Bloggerin. Es ist ganz einfach und schnell zuzubereiten und schmeckt köstlich. Hier die Zutaten und die Zubereitung für die türkischen Brötchen mit Kartoffel.

Zutaten für Türkische Brötchen mit Kartoffel – Patatesli Açma

  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Glas Milch (lauwarm)
  • 2 EL Zucker
  • 220 ml Mineralwasser
  • 1 Glas Olivenöl
  • 1 Ei (Eiweiß für den Teig, Eidotter zum bestreichen
  • 1 1/2 TL Salz
  • 6-7 Gläser Mehl

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 2-3 Kartoffeln (gekocht)
  • 100-150 Gramm Schafskäse
  • Salz
  • Pfeffer

ZUM BESTREICHEN

  • 1 Eidotter
  • 1/2 TL Traubensirup

Zubereitung der Türkische Brötchen mit Kartoffel – Patatesli Açma

Als erstes geben Sie die Milch, die Hefe und den Zucker einer Schale zu und rühren Sie es. Geben Sie die Zutaten für den Teig außer das Mehl dazu und rühren Sie es weiter. Geben Sie allmählich das Mehl dazu und kneten Sie einen weichen Teig. Legen Sie ein Tuch darüber und lassen Sie es ungefähr 40-45 Minuten ruhen.
Nehmen Sie kleine Stücke von dem Teig ab und rollen Sie es aus. Geben Sie die Mischung aus Kartoffeln und Käse darauf und rollen Sie es ein. Formen Sie es und legen Sie es auf das Blech mit Backpapier. Lassen Sie es ungefähr eine halbe Stunde ruhen.
Bestreichen Sie es mit der Mischung aus Eidotter und Traubensirup. Backen Sie die türkischen Brötchen mit Kartoffel bei 180-200 Grad vorgeheizten Ofen bis es ihre Farbe einnimmt. Fertig!

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

Türkische Brötchen mit Kartoffel - Patatesli Açma

1 Comment
  1. Avatar
    Steffi S. 1 year ago
    Reply

    Das beste Rezept überhaupt. Nie einen besseren Teig gehabt als mit dem Rezept

Leave a Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

You may also like